reflections

Der tägliche Kampf mit sich selbst

Ready for the Beginning

 

Ich fühle mich erleichtert und beflügelt. Die Präsentationsprüfung ist vorbei und mein größter Stressfaktor dementsprechend *PENG* ausgeschaltet!

Es hat mich echt viele Nerven gekostet und ich bin immer noch nicht leichter geworden. Was aber auch kein Wunder ist, denn mein bester Freund und ich haben nach der Prüfung eine Tafel Schokolade geschlachtet, weil wir so nervös waren…

Nun ja, im Endeffekt war ich mehr als enttäuscht über den Ausgang der Prüfung. Unsere Prüferin hat sich richtig anmerken lassen, dass sie einfach keinen Bock hatte! Ohhhh, musste Madame wieder so viele Vorträge hören… Es regt mich immer noch auf!

Na ja, jetzt ist das erstmal erledigt und ich kann mich endlich auf wichtigere Dinge konzentrieren.

Ich hab’ mich auf www.abnehmen.com angemeldet. Ich finde dort im Forum Gleichgesinnte und tolle Rezepte inklusive Tipps!

Meine Mutter und ich haben heute gleich was gekocht, was richtig gut schmeckt: Spaghetti Bolognese.

Die Bolognese ist selbst gemacht und die Spaghetti sind Vollkornnudeln.

Soße kann man einfrieren und in der Woche noch mal essen.

Auch gut ist es Gemüsesuppen zu essen.

Zukünftig wollen meine Mutter und ich eine Grundsuppe anlegen (Wasser + Tiefkühlgemüse + Brühwürfel) und die kann ich dann bei jedem Auftauen nach Belieben verfeinern.

So blanko, mit Nudeln, vielleicht auch mal mit Reis, mit Fleischbällchen, mit Ei oder vielleicht auch mal mit Käse und japanischen Buchweizennudeln? Kann man daraus alles machen. Auf die Schnelle fallen mir also 5 Variationen ein, die man aus dieser Grundsuppe machen kann! Ich werde also nicht verhungern.

Vor kurzem hab’ ich die Bedienungsanleitung für meinen Hometrainer gelesen und herausgefunden, dass mir das Ding auch sagt, wenn ich mit idealem Puls trainiere. Ich muss ihm bloß mein Alter sagen.

Hab ich gemacht. Ich bin 15 und trainiere dementsprechend im Idealfall mit einem Puls von 133 plus/minus 10. Es funktioniert gut, ist angenehm, weil ich jetzt einen gleichmäßigen Tritt hab, ich bin begeistert!

Wenn es jetzt so weiter geht, kann es ja nur noch besser werden mit mir. Ich bin zuversichtlich, habe ein Ziel und habe momentan eigentlich keinen allzu großen Stressfaktor!

Bis dann!

Eure Fiona

 

1 Kommentar 12.4.08 21:08, kommentieren

Und sie lebt doch (noch)!

!!108 kg!!

 

Und ein BMI von 36. Definitiv viel zu viel und bei eingeschränkter Leberfunktion auch durchaus sehr gefährlich.

Das ist das Ergebnis eines stressigen Monats. Prüfungsstress, Stress im Freundeskreis und in der Familie. Noch dazu kam eine böse Fußverletzung, die eventuelle Trainingsmöglichkeiten komplett ausgeschaltet hat.

Da ich mir nun aber angewohnt habe nicht immer alles zu erzählen, hat in meinem Freundeskreis wohl auch niemand bemerkt, dass ich in letzter Zeit Schmerzen beim Lachen habe oder vor ein paar Wochen nicht schmerzfrei gehen konnte. Besonders auf der Leipziger Buchmesse war beides äußerst hinderlich und schmerzlich.

 

Ja, was habe ich nun vor?

Nun, ich habe ausgerechnet, dass ich fürs Erste auf knapp 75 kg kommen sollte, um einen normalen BMI zu erreichen. Das heißt: 33 kg müssen weg!

 

Punkt 1: Keine Panik.

Klar muss ich aufpassen, aber radikal etwas ändern zu wollen ist das falscheste, was man tun kann. Durch die Engstirnigkeit meines Vaters kann ich Bitten, wie „Kauft bitte keine Schokolade mehr!“ oder „Lasst die Fertigpizza im Kühlregal!“ komplett vergessen.

Ich muss meine Ernährungsumstellung mehr oder weniger allein durchziehen.

Und das Beste: Mein Vater unterstützt mich nicht dabei. Er bietet mir stattdessen lieber Eis, Kekse, Kuchen oder sonst was an und akzeptiert erst beim 4. Mal ein „Nein!“. Nervig, auf Dauer…

 

Nun, ich habe angefangen mich wieder intensiv über das Thema Ernährung zu informieren. Hinzu kommt, dass ich demnächst die Ecke mit dem Süßkram dahin verbanne, wo sie hingehört. In die Schublade, an die nur mein Vater geht. Dann ist das Zeugs zwar da, aber nicht in meinem Blickfeld. Soll er meckern, ist mir dann egal.

 

Mein erster Zwischenschritt zum großen Ziel sind 5 kg weniger.

Und damit ich dafür auch eine Belohnung habe, plane ich beim Erreichen des Ziels eine Sammelfigur von Death Note für knapp 120€ zu kaufen.

Wenn dann wieder 10 weitere Kilos weg sind, kommt die zweite Figur dazu. Ich weiß, 120€ sind viel Geld, aber ich möchte die Figuren haben und habe somit einen Ansporn die Umstellung zu Anfang durchzuhalten.

 

Wenn ich jetzt tagsüber mal das Verlangen habe etwas zu naschen, wird das ein Stück dunkle Schokolade mit vieeeel Kakaoanteil sein. Und sollte ich irgendwann doch noch mal etwas anderes naschen, schreibe ich es in mein groooßes Sündenbuch mit Datum und Uhrzeit. Vielleicht wird mich das dann irgendwann so nerven, dass ich bei meinem Stück Schokolade bleibe.

 

So, was noch?

Präsentationsprüfung am 08.04.2008 mit dem Thema „Anime & Manga – Nur für kleine Kinder?“. Das ist mein momentan schlimmster Stressfaktor von schulischer Sicht.

 

Größte Angst?

Sportunterricht morgen und am Freitag. Bockspringen. Ich mache das sehr gerne, aber da ich wieder so viel zugenommen habe und nach einem einzigen Sprung schon stechende Schmerzen im Arm hab, habe ich Angst, dass ich mir dabei was breche. Ja, das ist meine momentan größte Angst.

 

Aber das wird sicherlich nur halb so schlimm. So, wie jedes Jahr!

 

Na dann bis bald!

 

Eure Fiona

1 Kommentar 2.4.08 21:39, kommentieren

Ein Lebenslicht

Stress.Ist.Doof!

Diese Woche bin ich eigentlich recht beflügelt, denn ich hab ein ganzes Kilo verloren. (Waaaa~hnsinn, ich weiß.)

Heute ist der stressigste Wochentag. Obwohl ich EIGENTLICH nur 5 Stunden hab.

In einer der ersten beiden Stunden muss ich einen Vortrag halten...

Nach der Schule geht's ab zu einem Gespräch in der neuen Schule, auf die ich im nächsten Jahr gehe.

Danach werd' ich Sushiessen gehen und after that muss ich noch zum Berliner Ensemble dackeln, um mir mit meiner Klasse "Andorra" anzugucken...was ich im Übrigen total beschissen finde!

Ich geh gern ins Theater, aber NICHT mit meiner Klasse...das kann noch lustig werden.

Mein Training zieh' ich momentan hart durch.

Jeden Tag mindestens 30 Minuten auf dem Crosstrainer, dann 40 Sit-ups.

Im Idealfall mach ich 60 Minuten Training auf dem Crosstrainer. Das kommt dann aber drauf an, wie viel ich noch für die Schule tun muss.

Ich mache 3 Kreuze, wenn diese Woche vorbei ist! Denn dann hab ich endlich meine Ruhe und kann wieder normal trainieren. *auf Tisch tanz*

Bis bald!

Eure Fiona

1 Kommentar 27.2.08 06:54, kommentieren

Ich bin wieder da!

Erstmal muss ich mich bei allen, die hier eventuell mitlesen ganz doll entschuldigen.

Ich wollte schon im Januar den Blog weiterführen, doch irgendwie haben sich Stress, Krankheit und Lustlosigkeit immer abgewechselt, sodass sich nie wirklich etwas ergab, um weiterzuschreiben.

Ja, ich werd' dann erstmal den Momentanen Stand beschreiben.

Über Weihnachten und Neujahr hab ich wieder einiges an Gewicht zugelegt. Ich war nachlässig und faul, das muss ich zugeben. Aber auch das ist menschlich. ">>

Zwischen Weihnachten und Neujahr ist mein Hometrainer (Fahrrad) kaputt gegangen. Das war übrigens Verschleiß. Ich hatte den schon mindestens 5 Jahre, da ist es klar, dass das "Getriebe" irgendwann nich mehr weiter will.

Heute ist mir dann mein 2. Hometrainer (Stepper) kaputt gegangen. Das Verbindungsstück der Fußstücke und der Armstücke ist gebrochen. Das war einfach schlechte Verarbeitung, denn den haben wir für 70€ bei EXTRA gekauft, weil meine Mutter sparen wollte. Ja, schön...billig-Scheiß!

Wie geht's nun weiter? Gute Frage!

Mein Vater hat mir gesagt, dass wir am Samstag zu KARSTADT fahren und wir werden da dann einen neuen Stepper für mich kaufen. Der wird dann ein vorgezogenes Ostergeschenk sein. *-*

Das macht mich glücklich!

Mittwoch werd' ich mal schauen, ob ich mein Springseil finde und es dann benutzen. Donnerstag und Freitag hab ich Sport und bis zur 7. Stunde unterricht. Da wird es nicht allzu nötig sein irgendwie noch außergewöhnlich viel zu trainieren.

Dafür, dass ich dachte nun mehrere Wochen ohne Trainingsmöglichkeit auskommen zu müssen, ist die Lösung jetzt doch richtig genial!

 

Wie man sieht hab ich mich entschieden meinen Blog allein auf die Tageseinträge zu reduzieren. Oder einfacher gesagt: Ich habe alles zusammengefasst.

Ich werde hier nun auch von Dingen aus dem Alltag berichten. Vielleicht bringt mich das auch dazu öfter etwas zu schreiben.

Soviel erstmal dazu. :D

Eure Fiona

1 Kommentar 12.2.08 17:11, kommentieren

Mich gibt's auch noch.

Ja~, da bin ich wieder.

Eigentlich wollte ich direkt nach meiner Rückkehr von der Sprachreise wieder regelmäßiger schreiben. Doch leider hatte ich knapp eine ganze Woche nach meiner Rückkehr ziemliche gesundheitliche Probleme, sodass sich meine Lust am aktualisieren relativ in Grenzen hielt.

Während meines Schüleraustausches habe ich ganze 5 Kilogramm abgenommen. Ich habe mich überhaupt nicht ideal ernährt, aber das rumgekletter am Vulkan und am Gebirge hat schon ausgereicht...

Ich bin sehr froh wieder hier zu sein.

 

Am 13.11.2007 habe ich mich bei einem Fahrradunfall am Knie und am Handgelenk verletzt. Ab morgen beginne ich langsam wieder mit meinem Training. Ich bin recht zuversichtlich, was das jetztige Durchhalten betrifft.

Ich habe mir ein paar Dinge aus Tofu gekauft. Morgen gibt's zum Mittag Tofuschnitzel mit Nudeln/Reis und Soße. Danach anfängliches und leichtes Training.

Ich freue mich schon sehr darauf.

 

Ich hoffe, dass es in der nächsten Zeit nicht wieder zu ungünstigen Missgeschicken kommt, sodass ich wieder genug Zeit habe hier regelmäßig was zu schreiben.

Eure Fiona

18.11.07 22:27, kommentieren

Information

Ich weiß, ich war in der letzten Zeit echt faul mit den neuen Einträgen hier. Aber ich fliege in 2 Wochen nach Afrika und hab momentan einiges an schulischem Stress. Spätestens nach dem 3. November schreibe ich wieder regelmäßiger, versprochen!

 

Eure Fiona

5.10.07 23:05, kommentieren

Allgemeines Hallöchen!

*hust*

Okay, ich war in letzter Zeit echt zu faul was zu schreiben, tut mir leid!

Kurze Zusammenfassung der letzten Wochen:

 

Donnerstag hab ich einen Personalausweis beantragt, um im Oktober nach La Reunion fliegen zu können. Als ich an besagtem Tag zum Telefon gegangen bin, hab ich mir mal so im Vorbeigehen den Zeh angebrochen...bin mit vollem Karacho gegen meinen Hometrainer gestoßen.

Am darauf folgenden Freitag bin ich zur documenta nach Kassel gefahren. Es war echt ein spannendes Erlebnis, aber es war ein bisschen sehr anstrengend. 10 Stunden Busfahrt inklusive 2 Pausen und 4 Stunden documenta-Aufenthalt.

Abfahrt nach Kassel war um 8:15 Uhr (weil jemand zu spät kam...) und Rückkehr war 18 Uhr. Hat aber ziemlich großen Spaß gemacht.

Zur Zeit ist es ein bisschen stressig in der Schule. Wir hatten in Physik bisher eine Lehrerin, die meinte ALLES zu wissen. Aber ihre Kenntnisse waren veraltet und längst überholt.

Nun haben wir endlich eine Lehrerin, die echt total gut im Fach ist. Das Problem dabei ist, dass wir ja nun vieles falsch oder gar nicht beigebracht bekommen haben, was sie natürlich aufregt. Nun sollten wir selbstständig 2 Versuche protokollieren. Hat natürlich nicht geklappt, da man uns bisher echt alles vorgekaut hat und wir immer nur 1 Experiment pro Stunde gemacht haben, da unsere bisherige Lehrerin sonst nicht mit ihren vorgefertigten Lösungen vergleichen konnte.

Na ja, alle Lehrer haben jetzt schon den Plan uns perfekt auf den MSA vorzubereiten. Das Problem:

Alle wollen von uns jetzt schon Vorträge haben. Manche sind noch nichtmal ganz aus den Sommerferien zurück, da wird schon voll losgehämmert. Weia weia... Aber ich krieg das sowieso wieder irgendwie hin. Ich hab in der 9. Klasse 8 Vorträge innerhalb von 2 Wochen halten müssen und das ist auch irgendwie gut gelaufen.

Nun ja, meine schwarzen Klamotten lassen noch ein bisschen auf sich warten... Leider haben viele Internet-Shops Orientierungen nach Größen, wie XS und S... Aber ich hab schon ein total schnuffiges Oberteil mit Fledermausärmeln und Kapuze. Es passt nur noch nicht ganz...und ich muss mir jetzt einen neuen Rock anschaffen! Die Knopfschlaufe ist abgerissen, weil sie schon so ausgeleiert war.

Ach man, ist das ärgerlich!! Da hilft nur warten und Sushiessen! 

 

Eure Fiona

1 Kommentar 18.9.07 21:09, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung